Work-Life-Balance

Wie geht es Ihnen?
  • Fühlen Sie sich immer öfter erschöpft? Können Sie abends nicht einschlafen und morgens nicht aufstehen?
  • Sind Sie gestresst und regen sich viel leichter auf als früher?
  • Haben Sie das Gefühl, dass Sie sich zu wenig um Ihre Familie oder Ihre Freunde kümmern?
  • Machen Ihnen ihre Hobbies keinen Spaß mehr oder haben Sie diese bereits ganz aufgegeben?
  • Wünschen Sie sich mehr Zeit für sich?
  • Haben Sie häufiger Kopf- oder Rückenschmerzen oder fühlen sich verspannt?
  • Kennen Sie das Gefühl, sich entweder für Ihre Karriere oder Ihr Privatleben entscheiden zu müssen?

Möchten Sie das ändern?

 

Work-Life-Balance kommt nicht von außen. Nur Sie selbst können die Entscheidung treffen, wo Ihre Prioritäten liegen. Was ist Ihnen wichtig im Leben? Wo stehen Sie jetzt und wo wollen Sie hin? Was bedeuten Ihnen Geld, Karriere, Selbstverwirklichung und Familie? Wie steht es um Ihre Gesundheit?

 

Auf dem Weg zu Work-Life-Balance und mehr Zufriedenheit können Achtsamkeitstraining und Meditation sie unterstützen. Setzen Sie sich realistische Ziele und nehmen Sie sich Zeit für Sich. Sie müssen nicht ihr ganzes Leben umkrempeln, manchmal hilft ein kleiner Schritt oder eine Veränderung des Blickwinkels.

 

Ein weiterer Baustein ist Bewegung. Das Wichtigste ist, dass Sie sich dabei wohlfühlen und Spass haben. Oft fällt das Entspannen mit ruhigen Sportarten wie Qi Gong, Yoga oder Pilates leichter. Besonders die Konzentration auf den eigenen Atem hilft, zur Ruhe zu  kommen. Yoga und Pilates können Sie auf den Weg zu mehr Ausgeglichenheit und einem besseren Körpergefühl begleiten. Zusätzlich können dadurch Rückenschmerzen vorbeugt und Verspannungen gelöst werden. Probieren Sie das gerne in einem meiner Kurse aus.

 

"Tu deinem Leib Gutes, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen." Teresa von Ávila

 

Der Kurs: "Gelassen und Achtsam bleiben im Stress"  ab 1.11. findet über den Hochschulsport der Universität Hamburg statt. zur Anmeldung z.Zt. ausgebucht.